Suche

(Wähle einen Namen)
 
Anzahl der Medaillen in der Datenbasis
210 586
Aktualisierung : 30/04/2017
Ziele der Datensammlung


 Zielsetzungen dieser Web-Präsenz :

 Haut de page    Welche Informationen kann man in diesen Dokumenten finden?

Informationen über die Karriere unserer Vorfahren in der Armee, die Länder in denen sie waren, erlittene Kriegsverletzungen, körperliche Merkmale wie Grösse und Augenfarbe, ihre wirtschaftlichen Verhältnisse in 1857, ihre Gesundheit und familiäre Situation und ihre Gefühle und Erfahrungen während der Kriege.

 Haut de page    Beispiele :

    * AUBERLET Nicolas, demeurant à Voyer (Meurthe), né le 02/08/1793 à Voyer, a combattu dans le 23e de ligne 1er bt 1ere cie des grenadiers dans la période 1812-1815, il était le fils de Pierre et de LIPLEURT Anne Marie, il a été blessé à Waterloo (la jambe gauche traversée par une balle et la main droite par un biscaën à Sarrebourg)

   * POIRSON Aristide demeurant à Tremblecourt (Meurthe), né le 16/12/1793 à Tremblecourt, actuellement juge de paix, est entré au service en 1812 au 1er bataillon des mineurs de génie, nommé garde du génie le 1er novembre 1813. Il a fait les campagnes de 1814, était à Neufbrisach, a démissionné le 1er novembre après le départ de l'Empereur pour l'île d'Elbe. Il a repris du service au retour de l'Empereur fin mars 1815 et a été compris parmi les anciens officiers de l'Empire, commandant les forces de la Meurthe, Meuse, Moselle et Vosges par décret du 22/04/1815. A été nommé successivement sous-lieutenant, lieutenant, adjudant major par commission du 07/06 après Waterloo. Son corps a chassé les troupes qui assiégaient Longwy, pris 700 à 800 prisonniers et une partie de leur matériel. Au retour de Louis XVIII, son corps a été licencié avec l'armée de la Loire après la liquidation du traitement des officiers.

Die verfügbaren Dokumente sind sehr unterschiedlich, können aber viele Informationen hergeben. Zwei Beispiele zeigen die Unterschiedlichkeit.

 Haut de page    Wie Sie uns helfen können:

In Frankreich:

Besuchen Sie unsere Archive und finden Sie heraus, welche Informationen existieren.

1) Sind diese Informationen verfügbar oder nicht?
2) Finden Sie die exakte Klassifikation der Dokumente, die diese Medaille betreffen. Normalerweise ist das ein M-Prefix in den Ehren-Unterscheidungen. Es könnte sich aber auch um einen R-Prefix aus den Militärarchiven handeln.
3) Überprüfen Sie die Listen und teilen uns mit, ob ungefähr 500 bis 5000 Medaillen aufgelistet sind.
Helfen Sie uns dabei, Unterstützer und Übersetzer für unser Projekt zu finden.
4) Senden Sie uns ihre Ihnen vorliegenden Informationen zur St.-Helena-Medaille. Sie werden hier veröffentlicht.

Bevor Sie zu den Departmental Archiven gehen, versuchen Sie Folgendes :
Überprüfen Sie, dass Ihr Department nicht im Verzeichnis aufgeführt ist.
Überprüfen Sie, dass wir die Dokumentation noch nicht haben.

In anderen Ländern:

Suchen Sie dann in Ihren nationalen Archiven, schreiben Sie uns.

Wenn Sie eine eigene Webpräsenz haben :

Verknüpfen Sie Ihre Webpräsenz mit der St.-Helena-Webpräsenz:
http://www.stehelene.org/
Fügen Sie ein Logo oder Banner wie folgt ein. Fügen Sie folgenden Code in Ihre Webpräsenz ein :

<a href="http://www.stehelene.org/">
<img SRC="http://www.stehelene.org/images/bann.gif" border=0>
</a>

Haut de page   Haut de page